Nichts als die Wahrheit

12. September 2010

Sie wurden möglicherweise Opfer einer Softwarefälschung

Filed under: Microsoft, windows — Argeleb @ 16:09

Mit dieser Meldung wurde ich konfrontiert, als ich mich einmal wieder mit einer Windows 7 Installation beschäftigen musste. Eigentlich wurde ich ja nur gebeten, bei der Einrichtung des Mail-Clients zu helfen und ein paar vorhandene Spiele zu installieren.

Bei dem Rechner handelte es sich um ein knapp 4kg schweres Acer Notebook. Wir haben dann versucht, die Software zu aktivieren, was nach meiner Meinung die Ursache für diese Falschmeldung war. Leider ist die Aktivierung mittels Eingabe des kryptischen Aktivierungsschlüssels nicht gelungen. Vielleicht lag es daran, dass ich den Schlüssel falsch eingegeben oder falsch gelesen habe. All das ist denkbar, weil dieser Schlüssel auf der Rückseite des Geräts in einer Art und Weise geschrieben steht, dass ich mir beim Lesen immer vorkomme wie bei einem Sehtest beim Augenarzt:

Ist das ein O oder doch eine 0…, könnte aber auch ein Q sein

Bei all der Schlüssel Eingeberei und der CD-Installations-Orgien habe ich mich dauernd gefragt, warum Menschen sich das alles antun. Sind die Spiele und Anwendungen, die man nur für Windows bekommt, den ganzen Stress und Ärger wert? Auf dem Desktop des frisch installierten Rechners befanden sich natürlich allerhand “kostenlose” Beigaben, wie z.B. McAffee Viren-Scanner, Norton-Irgendwas, Acer-Spiele-Dingsbums und eine 60-Tage Testversion von Microsoft Office.

An und für sich wäre das ja alles nicht so schlimm. Wem diese Gängelei und Nerverei nicht stört, der darf ja gerne mit Windows glücklich werden. Nur leider scheint es so zu sein, dass man mit jeder Windows-Installation einen IT-Profi mitliefern müsste, der den Anwendern dabei hilft, mit ihrer Neuerwerbung zurecht zu kommen.

Ich bin jetzt seit ca. 2 Jahren Windows-frei und vermisse den ganzen Kram nicht im Geringsten. Zum Glück kenne ich mich mit Windows 7 nicht mehr aus. Ich habe es auf keinem meiner Rechner installiert, daher kann ich, wenn ich um Hilfe gebeten werde, mit gutem Gewissen sagen:

Tut mir leid, ich kenne mich mit Windows 7 nicht aus, daher kann ich dir nicht helfen

About these ads

1 Kommentar »

  1. Als Windowsnutzer der auch mit Linux zu tun hat kann ich dazu sagen:
    Die Betriebsssyteme sind eigentlich inzwischen ziemlich ähnlich, der größte Unterschied ist das Paketmanagement. Das ist natürlich ein massives Plus für Linux. Ein Nachteil ist, dass es bei Linux immer wieder irgendwelche Kleinigkeiten gibt, an denen man Frickeln muss, bis es endlich funktioniert. Vermutlich immer noch weniger Arbeit als die Installiererei und Updaterei unter Windows, aber frisst den Vorteil schon fast auf.

    Der Punkt, der mich schließlich zur Entscheidung bewegt hat, bei Windows zu bleiben, war, dass es für Windows einfach mehr und leider oft auch bessere Software gibt. Die wirklich gute Open-Source-Software gibts meist auch für Windows. Die Hardwareinkompatibilitäten kommen noch dazu. Die sind natürlich nicht Schuld von Linux, sondern der Hersteller, aber das ist mir wurscht – es läuft nicht (richtig), punkt.

    Für ein “betreuter DAU”-Setup macht Linux IMHO Sinn (Szenario: Ich richte den Rechner ein und muss mich um sämtliche Wartung kümmern, der Nutzer will das es funktioniert und ruft mich/scheißt mich an wenn es das nicht tut, und der Nutzer will nen Browser und vielleicht eine einfache Textverarbeitung die als Editor genutzt wird. Nachdem man jegliche Hilfe mit den kaputten Webinterfaces von Mailanbietern verweigert und darauf hinweist, dass das “jetzt ist meine Mail weg” seine Schuld ist, wenn er sowas nutzt, ist der DAU bereit, sich ein Mailprogramm installieren und erklären zu lassen). Da kann man tatsächlich einmal installieren, das Gefrickel auf sich nehmen bis die paar Sachen laufen, Autoupdater an und fertig. Aber auch da hab ich inzwischen meine Zweifel – die Updates gehen so oft schief, dass ständig ich manuell per SSH anschieben muss.

    Kommentar von Jan — 12. September 2010 @ 17:31


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Theme: WordPress Classic. Get a free blog at WordPress.com

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: