Nichts als die Wahrheit

22. Mai 2010

Mensch sei Dank: Freddie Mercury

Filed under: Humanismus, Mensch sei Dank — Schlagworte: — Argeleb @ 19:25
Freddie Mercury

Freddie Mercury

Als ich die Musik für mich entdeckte, hörte ich oft im Radio Songs, die mir ausgesprochen gut gefallen haben. Einer dieser Songs war Crazy Little Thing Called Love. Und da mir der Song so aussergewöhnlich gut gefiel, habe ich mir von meiner Oma zum Geburtstag eine Kassette von Queen gewünscht. Zum Geburtstag, ich glaube es war der zehnte, bekam ich dann die Greatest Hits geschenkt.

Wow! Was für eine Offenbarung. Viele der Songs der Greatest Hits kannte ich, ohne zu wissen, dass sie von Queen waren. Da war es dann um mich geschehen, ab dieser Zeit war ich Queen-Fan und bin es noch.

Für mich hatte Queen und Freddie Mercury einen sehr großen Einfluss auf mein Leben. Oft hatte ich das Gefühl, dass Freddie Mercury eine Art Vater-Ersatz für mich war.

Ein Song hat dann tatsächlich mein Leben besonders positiv verändert. Das war zu der Zeit, als ich in ein Internat abgeschoben wurde, und somit von meinem eh nicht sonderlich großen Freundeskreis abgeschnitten wurde. Nach einem Jahr, ich war 16, hatte ich mich nach der Rückkehr in meine Heimat, noch stärker abgesondert als früher. Ich hatte so gut wie keinen Kontakt mehr zu meinen damaligen Freunden. Natürlich hat mir das nicht sonderlich gut gefallen, aber ich sah keine Möglichkeit, dies in irgendeiner Form zu ändern.

Die Musik von Queen hat mich jedoch stets begleitet. Und eines Tages hörte ich wieder einen Song, den ich sicher schon tausende Male vorher gehört hatte, schließlich kannte ich den Text ja auswendig. Aber zum ersten mal wurde mir die Bedeutung des Textes klar und ich erkannte, dass die Jungs von Queen mir damit einen Rat geben wollen. Es handelte sich um den Song If you can’t beat them. Ich habe ihren Rat befolgt, auch wenn es mir schwer gefallen ist, und im Anschluss daran hat sich mein Leben dramatisch verbessert.

Ich erinnere mich noch sehr genau an den Tag, an dem Freddie Mercury starb. Ich lag im Bett und hörte Radio, als der Moderator die Nachricht über den Tod von Freddie Mercury verlas. Anschließend spielte er den Song The Show must go on. Noch heute kommen mir die Tränen, wenn ich diesen Song höre.

Als einen kleinen Beitrag zur Ehrung des Todestages von Freddie Mercury, habe ich die Port-Nummer eines der Server-Programme, das ich entwickelt habe, auf 2411 festgelegt, in Anlehnung an der 24.11.1991.

Für die Begleitung meines Lebens, und für die Hilfe, die ich aus den Texten erhalten habe und natürlich für die geniale Musik, möchte ich Freddie Mercury, stellvertretend für Queen, meine tief empfundenen Dank aussprechen.

Danke, Freddie, Danke!

About these ads

4 Kommentare »

  1. Das ist eine schöne Erinnerung. Ich bin auch mit der Musik von Queen aufgewachsen und sie wird mich immer begleiten.

    Kommentar von Kristy — 22. Mai 2010 @ 19:38

  2. [...] This post was mentioned on Twitter by Piratenmond-BY and Piraten-Mond, Vardamir. Vardamir said: Mensch sei Dank: Freddie Mercury http://is.gd/ckIqn [...]

    Pingback von Tweets that mention Mensch sei Dank: Freddie Mercury « Nichts als die Wahrheit -- Topsy.com — 22. Mai 2010 @ 19:50

  3. Ich bin 1997 geboren und da war Freddie Mercury ja schon gestorben aber ich hab immer die Lieder von Queen im Radio hören wollen mein Vater hatte auch fünf CD´s und ich hab fast nur noch das gehört.Ich fand die neuen Lieder wo raus kammen nie wirklich so toll da ist soviel mit dem Computer gemacht worden und in den Queen steckt viel mehr Seele drin also naja ihr wisst wie ich dass meine.Besonders “Bohemian Rhapsody” und “Don´t stop me now” finde ich toll.Doch leider war ich bei meinen Freunden die einzige die sowas hört.Vor einem Jahr hab ich dann doch jemanden getroffen der genauso wie ich Queen und Lieder aus den 80zigern liebt wie ich.Und ich finde man kann auch sehr gut mitsingen. Queen ist einfach eine tolle Band gewesen.

    Kommentar von Kathi — 4. März 2011 @ 20:59

    • Wobei die besten Sachen aus den 70ern stammen, wie die beiden von dir genannten Songs. Queen war ja auch Anfang der 80er mit “Hot Space” Trendsetter.

      Kommentar von Argeleb — 4. März 2011 @ 21:03


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Theme: WordPress Classic. Get a free blog at WordPress.com

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: